Seite wählen

Die Höhle der Löwen – in diese haben sich die SchülerInnen und Schüler der 9. Klassen am 13.04. bzw. am 14.04. begeben. In einem eintägigen Innovationsworkshop „Innovation Workshop & Pitch“ durchlebten die Jugendlichen live die ersten Phasen einer Unternehmensgründung: Mithilfe von Kreativitätstechniken entwickelten die Schülerinnen und Schüler in Teams Geschäftsideen und arbeiteten diese anhand eines vereinfachten Business Model Canvas aus. Höhepunkt des Tages war der „School-Pitch“, in dem die Schülerinnen und Schüler drei Minuten Zeit hatten, ihre Businessidee vor einer externen Jury zu präsentieren. Diese war hochkarätig besetzt und hat den Teams konstruktives Feedback für ihre Zukunft mitgegeben. Dieses Projekt ist Teil der Landeskampagne Start-up BW des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und will mit unterschiedlichen Maßnahmen die Start–up Szene im Land stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und Gründungsinteressierten Mut machen. Unter der Dachmarke „Start-up BW Young Talents“ werden Projekte angeboten, die bereits in der Schule ansetzen: Um Schülerinnen und Schülern das Thema Gründung nahe zu bringen und frühzeitig ihre kreative Lösungsfindung sowie ihre unternehmerische Handlungskompetenz zu stärken. Die Siegerteams erhalten die Chance sich für die Landesauswahl Start-up BW Young Talents zu bewerben. Viel Erfolg dabei!

Herzlichen Dank an die ‚Löwen‘: Elisabeth Marschall, ELLYS Café & Bistro, Renningen; Sabrina Neustadt, AHK Mailand; Katja Kretschmer, Ausbildungsreferentin bei der Kreissparkasse Böblingen; Okan Altay, Aoloa Gmbh, Magstadt; Thorsten Leif, K2Systems, Renningen.

Ein großer Dank geht auch an Herrn Gröner vom Förderverein des Gymnasiums Renningen, der bei der Suche nach geeigneten Juroren sehr behilflich war!

Okan Altay, Thorsten Leif und Elly Marschall über das Projekt und das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler:

Okan Altay: „Im Namen von aoloa-Solar und der aoloa-Engineering GmbH kann ich klar sagen, dass wir von der Ideenvielfalt und der Qualität der Geschäfts- und Produktideen sehr fasziniert waren und uns freuen, dass da so ein starker Nachwuchs in den Startlöchern steht. Persönlich fand ich den Mut und die Kreativität, die einige Teams mitgebracht haben, beeindruckend. Über alle Gruppen fand ich zudem den Einsatz und die Arbeitsergebnisse sowie die Präsentationen insgesamt auf einem sehr guten Niveau. Großes Lob zudem an das StartupBW YoungTalents Team sowie die verantwortlichen Lehrkräfte für die sehr gute Struktur, Organisation und das Coaching der Teilnehmer. Ein rundum gelungenes Event. Gerne mehr davon. Wir – als aoloa-Engineering GmbH und aoloa-Solar sind bereit solche Events auch in Zukunft tatkräftig zu unterstützen und zu fördern. Danke, dass ich ein Teil dieses Projekts sein durfte.“

Thorsten Leiff: „Es hat mir eine hohe Freude bereitet als Jurymitglied heute die Schüler/innen mit Ihren spannenden Ideen kennenzulernen. Wir freuen uns solch kreative Schüler/innen später mal bei uns in einem Praktikum oder Ausbildung/Studium zu begrüßen. Und dann gemeinsam kreative Lösungen im Alltag zu finden.“

Elly Marshall: „Ein großes Lob an die Organisatoren und an das Gymnasium Renningen, den Jugendlichen schon in der 9. Klasse die Chance gegeben zu haben mit dem Start-up Projekt in Berührung zu kommen und ein Teil davon zu sein.
Es ist wichtig, der Jugend visionäre Alternativen zum tristen Corona-Alltag zu geben und sie herauszufordern an ihre Grenzen zu gehen und zu zeigen, welche Möglichkeiten in ihnen stecken. Ich glaube, das ist Ihnen und uns allen mit diesem sensationellen Projekt gelungen.“