Seite wählen

Am letzten Wochenende der Osterferien fand das Finale der deutschen RoboCup Junior Meisterschaft in Kassel statt.

Alle sechs Teams unserer Robo-AG erzielten hervorragende Ergebnisse, denn fast alle erreichten Plätze in der oberen Hälfte ihrer jeweiligen Gruppe.

Besonders herausragend war das Team schnellSchnell (Lars Banholzer, Lars Bosch, Florian Litzen, alle KS1). Es erreichte in der Disziplin „Rescue Line“ von 44 angetretenen Teams den ersten Platz und ist nun Deutscher Meister. Die Schüler dürfen zur Weltmeisterschaft nach Bangkok fliegen.

Auch das Team 3Freunde (Uyanga Baumann (6a), Linus Ehrentraut (6c), Magnus Ehrentraut (6a))war in der Disziplin „Rescue Line Entry“ äußerst erfolgreich und errang von 53 Teams den 2. Platz. Die Schüler:innen dürfen an der Europameisterschaft in Guimaraes (Portugal) teilnehmen.

Das Team Newbe (Valentin Danev (KS2), Dominik Peuker (Abiturient vom vergangenen Jahr), Philipp Zschau (KS1)) war ebenfalls ganz vorne mit dabei, verpasste aber leider knapp die Qualifikation zur Europameisterschaft und kam so auf Platz 4 in der Disziplin „Rescue Line“.

Ein großes Lob geht an alle beteiligten Schüler:innen, die vor und während des Wettbewerbs einen so großen Einsatz gezeigt haben.

Wir möchten an dieser Stelle dem Förderverein sehr herzlich danken, der uns auch in diesem Schuljahr wieder großzügig unterstützt hat, sowie der Firma „cirp“ und der Firma „Spirit/21“ für ihre Unterstützung. Ein ganz besonderes Dankeschön an Frau Vogt und Herrn Mayer für ihr Engagement!